pexels-yan-krukov-8519718.jpeg

Musikunterricht

Individuelle Unterrichtskonzepte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Der Musikunterricht bei uns findet als Einzelunterricht statt. Für Kinder und Kleinkinder zwischen 4-6 Jahren werden noch Gruppenunterricht speziell nach instrumentaler Früherziehung angeboten.

 

Der Unterricht findet i.d.R einmal wöchentlich statt. ​In der Hamburger Schulferien und der gesetzlichen Feiertrage findet kein Unterricht statt. Termine können flexibel und individuell nach Ihrem Terminkalender vereinbart werden. Sollte ein Termin nicht wahrgenommen werden können, bitten wir um die Absage bis spätestens 24 Stunden vor Unterrichtsbeginn. Nach Wünschen bieten wir in den Ferien Ersatzunterricht. 

Kostenlose Probestunde

Bei einer Probestunde können Sie feststellen, ob das Instrument und die Lehrmethode und Persönlichkeit der Lehrkraft Ihren Vorstellungen entsprechen. 

klavier.png

Klavier

Das Klavier, wie wir es heute kennen, hat der Italiener Bartolomeo Cristofori im 17. Jahrhundert erfunden. Er erfand die Hammermechanik, deshalb wird es auch als Hammerklavier genannt. Dadurch konnte man durch schwaches Anschlagen leise Töne spielen, durch starkes Anschlagen laute Töne. Die Eigenschaften leise und laut nennt man in der Musikwelt auch „piano“ für leise und „forte“ für laut. Daher kommt auch die Bezeichnung Piano oder Pianoforte für das Klavier.

 

Ab 1830 unterscheidet man zwischen Flügel und Klavier: bei einem Klavier sind die Saiten vertikal angeordnet, während sie bei einem Flügel horizontal liegen. Eine günstige Alternative zum klassischen Klavier stellt das Digitalpiano dar. Die Töne werden rein über Elektronik erzeugt.  

 

Heutzutage gilt das Klavier als Oberbegriff für alle Klaviere, egal wie die Saiten angeordnet sind.

Der Kurs wird unterrichtet von: 

Youle Musikstudio Logo white.png

Yuxue Jiang

Youle Musikstudio Logo white.png

Ruiqi Han

Adam Szvoren 2.jpg

Adam Szvoren

Bildschirmfoto 2022-08-16 um 17.54.00.png

Yiheng Chen

195178.png

Violine

Die Violine, auch Geige genannt, ist das kleinste Instrument in der Familie der Streichinstrumente. Im frühen 16. Jahrhundert entwickelte sich in Italien aus den damaligen Spielmannsinstrumenten die heutige Violine. Es besteht wie die meisten Saiteninstrumente der klassischen Musik aus Boden (meistens Ahorn), Decke (meistens Fichte) und einer umlaufenden Zarge (ebenfalls meistens Ahorn). Die 4 Saiten von Violine werden mit den Haaren des Bogens zum Erklingen gebracht. Daneben kann man sie auch zupfen.

Heutzutage sind sie in viele Orchestern die wichtigsten Instrumente, weil sie die höchsten Töne erzeugen und somit die Melodie spielen. 

Der Kurs wird unterrichtet von: 

IMG_9171.jpeg

Nora Shekyan

cello.png

Violoncello

Das Violoncello ist ein Streichinstrument. Im Gegensatz zur Violine und Bratsche hält der Cellist das Instrument aufrecht zwischen den Beinen und spielt es im Sitzen. Es klingt tiefer als die Violine oder die Bratsche. Meist nennt man das Violoncello einfach "Cello". 

Das Cello entstand nach 1535 in Italien. Die Bauweise von Cello entspricht der Violine und der Bratsche, aber es dauert dreimal so viel Zeit wie bei einer Violine. Neben der Größeunterschied ist die Spitze am unteren Ende des Klangkörpers besonders. Man nennt sie „Stachel“. Darauf stellt man das Cello beim Spielen. Zum Mitnehmen kann man den Stachel einschieben oder entfernen.

Mit seinem großen Tonumfang, der alle Lagen der menschlichen Stimme umfasst, kann das Cello sowohl Bass- als auch Melodieinstrument sein. In einem Orchester spielen die Celli meist eine Begleitstimme. Es gibt auch einzelne Musiker, die allein auftreten, singen und sich dazu auf dem Cello begleiten.

Der Kurs wird unterrichtet von: 

Bildschirmfoto 2022-08-18 um 15.14.40.png

Alla Kurdiumova

2108423.png

Musikalische Früherziehung 

für Kinder von 4-6 Jahren

Als mögliche Vorbereitung auf das Erlernen eines Musikinstruments bietet sich die musikalische Früherziehung besonders gut an. Dadurch werden Kinder nicht überfordert  sein. Sie werden in Gruppen eingeteilt und lernen gemeinsam das Musizieren. Die Freude an Musik wird spielerisch geweckt. Die Basiswissen von Musik für das spätere Lernen eines Instrumentes werden gleichzeitig erklärt und vertieft. 

In der Musikalischen Früherziehung gibt es folgende Schwerpunkte:

 

  • Rhythmik

  • Singen

  • Gehörbildung

  • Instrumentenspiel

  • Musiklehre

Wir bieten unsere Kurse auch in Kitas an.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn daran auch in Ihrer Kita Interesse besteht.

Der Kurs wird unterrichtet von: 

Bildschirmfoto 2022-08-16 um 17.54.00.png

Yiheng Chen

Musiklehrer*innen (M/W/D) gesucht!